Home

Flash-News von Pro digno November 2018

Unsere Arbeit im Rössle schreitet voran, und es gäbe viel zu berichten – Erfolge, Herausforderungen und Neuigkeiten.

Das Jahr 2018 ist von einem Umbau in unserem Übergangswohnheim geprägt, durch den wir zwei neue Wohneinheiten erstellen und in unsere neuen Büros umziehen konnten. Zudem durften wir einen Bewohner als Koch von Januar bis Ende Oktober anstellen, um die Arbeit bewältigen zu können.

Die Jahresrechnung 2017 aus unserem Jahresbericht 2017 zeigt, dass wir gute finanzielle Voraussetzungen für dieses Vorhaben geschaffen hatten. Wir haben unsere Reserven stark beansprucht. Der Verlust könnte bis Ende Jahr  2018 bei €30.000,- liegen. Doch die Ergebnisse, die uns Dank den Spenden ins Staunen versetzen, sprechen für sinnvolle Investitionen, die sich positiv auf die Entwicklung der Arbeit mit Menschen auswirken wird.

Ich lade Sie im Sinne von Weihnachten,  sich noch mal finanziell zu beteiligen,  damit wir mit Gewinn ins neue Jahr starten können.

16.07.18

„Topfgucker“

Die Einweihung der neuen Räumlichkeiten ist gelungen. Viele Freunde konnten sich von der Arbeit selbst überzeugen. Ich lade Sie ein, auch mal vorbei zu kommen.

31.10.2018

„Andreas Busch“

Andreas Buch

Andreas ist im Sozialdienst tätig und ist ab 01. Nov 20% bei uns und 80% bei der Diakonische Stadtarbeit Elim in Basel angestellt. Wir testen erstmal für 3 Monate eine andere Form der Zusammenarbeit. Mehr in Januar 2018


Was macht pro digno e. V.?

Der Verein Pro digno e. V. engagiert sich für wohnungslose Menschen. Im Augenblick bieten wir Wohnraum für 29 (statt 25 bis Ende 2017) obdachlos gewordene Menschen ab 18 Jahren. Durch vielfältige Angebote (z.B. gemeinsames Essen, Mitarbeit bei Hausmeister- und Hauswirtschaftstätigkeiten, Coaching) können unsere Bewohner eine neue Perspektive für ihr Leben entwickeln.

Sie erhalten Hilfestellung beim Umgang mit Finanzen, Ämtern, bei der Arbeits- und Wohnungssuche, und oft auch bei der Überwindung von Sucht. Wir sind mit allen zur Verfügung stehenden Hilfsangeboten, Beratungsstellen und Behörden der Stadt Lörrach vernetzt und mit vielen Kirchengemeinden freundschaftliche verbunden.

 

PS: Bitte denkt daran, bei euern Spenden eure Adresse anzugeben, damit wir euch Spendenquittungen schicken können!

Spenden bitte an:
Volksbank Dreiländereck  Pro Digno e.V. IBA N: DE61 6839 0000 0000 9263 10  BIC: VOLODE66

Verein für Jugendhilfe und Suchtprävention